Das JAHRESPROGRAMM 2022/2023 (Mehr PDF)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

7.12.2022 (Mi), 19.00 Uhr











Steinbruch Dünkelberg (Foto: E. Wührl)


Besonderheiten des Nationalen Geoparks Ruhrgebiet

Dr. Volker WREDE, GeoPark Ruhrgebiet e. V.

Zurzeit existieren in Deutschland 18 Nationale GeoParks, die seit 2004 nach einem festgelegten Evaluierungsverfahren zertifiziert werden. Sie liegen überwiegend in Urlaubsgebieten und nutzen ihre geologischen Potenziale vor allem touristisch. Das Ruhrgebiet ist seit 2006 Nationaler GeoPark, er ist der einzige, der in einem Ballungsgebiet liegt und hat das Motto „Rohstoffland Ruhrgebiet“. Nirgendwo sonst ist die Beziehung des Menschen zu den Bodenschätzen so gut zu demonstrieren: Erst die Nutzung der vielfältigen Bodenschätze stimulierte die in dustrielle Entwicklung des einst durch Agrarwirtschaft geprägten Gebiets. Seine landschaftliche Vielfalt reicht vom Mittelgebirge des Sauerlandes bis zur Tiefebene des Niederrheins, umfasst Großstädte und Heidelandschaften, Karstgebiete und eine eiszeitliche Moränenlandschaft. Die Rohstoffnutzung hat bedeutende Zeugnisse der Industriekultur, aber auch geologische Aufschlüsse geschaffen. Hier gibt es die ältesten Fluginsekten der Welt, die früheste Spur eines vierfüßigen Tieres oder Deutschlands größte Besucherhöhle. Halden und Bergsenkungen repräsentieren das Anthropozän.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis:
Bitte beachten Sie auch unsere Exkursionsangebote (s. EXKURSIONEN in der linken Spalte!)


Kontakt

  • Gesellschaft für Geographie und Geologie Bochum e.V.
    1. Vorsitzende Frau Anne Sünnen
    Stuchteystr. 33
    44267 Dortmund
    Tel.: 0231-480150
    E-Mail:
  • a.suennen@gmx.de